Gebäudeschadstoffe

Der Rückbau bzw. Teilrückbau einer Industrieanlage, eines Gewerbegebäudes oder Wohnhauses steht bevor oder ist in Planung? Vor Umsetzung der Baumaßnahmen hilft Ihnen eine erforderliche Untersuchung dabei Schadstoffe frühzeitig zu erkennen, entsprechende Maßnahmen bzgl. Arbeitsschutz und Entsorgung einzuleiten, Unwägbarkeiten zu vermeiden und somit unnötige Kosten einzusparen.

Die geopro GmbH erkundet für Sie die Bausubstanz und bearbeitet sämtliche Fragestellungen rund um die Themen Rückbau, Sanierung und Entsorgung in Bezug auf Gebäudeschadstoffe:

  • Sichten und Auswerten von Bestandsunterlagen und Plänen
  • Gebäudebegehung und Erkundung
  • Entnahme von Materialproben
  • Überstellung evtl. Proben an akkreditiertes Labor
  • Dokumentation der Bausubstanz und Schadstoffquellen
  • Evaluierung von Materialien
  • Rückbau- und Entsorgungskonzepte
  • Massenaufstellung und Kostenabschätzung
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen bei Ausschreibungen
  • Gutachterliche Rückbaubegleitung, einschließlich messtechnischer Begleitung
  • Raumluftuntersuchungen bspw. gemäß VDI 3492 und VDI 4300 auf:
    u.a. Asbest, PAK, PCB, Holzschutzmittel (wie PCP, Lindan, DDT), Formaldehyd, VOC und Schimmelpilze

Unsere Mitarbeiter besitzen die Sach- und Fachkundenachweise:

  • DGUV-R 101-004, Anhang 6A & 6B und TRGS 524, Anlage 2A & 2B (Arbeiten in kontaminierten Bereichen / Sanierung von Brandschäden und Gebäudeschadstoffen)
  • TRGS 519, Anlage 3 (Asbest: Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten)
  • TRGS 521, Anlage 3 (Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit alter Mineralwolle)
  • Schadstoffkataster
  • Schimmelpilze in Innenräumen

Ihre Ansprechpartner für Schadstoffe in Gebäuden:

Wolfram Frey
Diplom-Geologe

Geschäftsführer, Geologe

07771 / 87 99 - 65
0170 / 810 439 7

Thomas Günther-Fellner
Dr. rer. nat.

Geowissenschaftler

07771 / 87 99 - 64
0176 / 312 983 46

Gebäudeschadstoffe

Anfrage Abt. Gebäudeschadstoffe