.
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. X
 

Schimmel in Gebäuden, Sick-Building-Untersuchungen

Schimmelpilze kommen weltweit vor und sind ubiquitär, d.h. sie treten überall auf. Sie gelten als natürlicher Bestandteil des Luftplanktons. Neben den nützlichen Eigenschaften, wie bei der Herstellung von Antibiotika (z. B. Penicillin) oder der Herstellung von Käse (z.B. Camembert) können Schimmelpilze auch Auslöser schwerwiegender Erkrankungen sein. Sie können Lebensmittel zerstören, oder vernichten Material wie Holz, Papier, Leder, Textilien usw.

Die Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen teilen sich auf in:

  • allergene Wirkungen
  • toxische Wirkungen
  • infektiöse Wirkungen
  • olfaktorische Wirkungen
Warnschild "Warnung vor Biogefährdung"

geopro verfügt über die Sachkunde, Proben von Schimmelpilzen sachgemäß zu entnehmen. In Zusammenarbeit mit renommierten Instituten werden die Gattung der Pilze genau bestimmt, die Gefährlichkeit beschrieben und Abhilfemaßnahmen entwickelt.

Aber nicht nur Schimmelpilze können das Wohlbefinden in Gebäuden beeinträchtigen. geopro hilft, Schadstoffe und andere Quellen ausfindig zu machen. Des weiteren liefert geopro in Zusammenarbeit mit Architekten und Medizinern seinen Anteil an der komplexen Problematik, die mit den Stichwörtern "Sick-Building-Syndrom", "Multiple Chemical Sensibility (MCS)", mit dem "Chronic-Fatigue-Syndrome (CFS)" oder "Indoor Air Quality (IAQ)" um- und beschrieben wird.

Schimmelpilzbildungen im feuchten Kellerraum. Als typisches Erscheinungsbild sichtbar sind die Fruchtkörper auf Wand und Tapeten, in der Wand verborgen bleiben die Pilzgeflechte, die nur schwer zu beseitigen sind.
 
1 Probenahme und Messungen
Analyse
2 Bestimmung der Schimmelpilze
Bewertung
3 Darstellung Ergebnisse im Prüfbericht
Empfehlung
4 Sanierungskonzept
Begleitung
5 Überwachung, Kontrolle


Zurück Seitenanfang Home © 2003-2018 geopro gmbh – Realisierung: Schutzbach EDV-Beratung  
.